Sie sind hier: Aktuelles » Neuenkirchen. Ein starkes Team, vielfältige Aufgaben und großes Engagement.

Neuenkirchen. Ein starkes Team, vielfältige Aufgaben und großes Engagement.

Das zeichnete die Rotkreuzgemeinschaft Neuenkirchen im vergangenen Jahr besonders aus.

Foto v.l.n.r.: Markus Hillemeyer (stv. Vorsitzender Ortsverein), Simon Hülsey, Sabrina Andersen, Sonja Rauh, Fabian Hillemeyer, Christian Hillemeyer (stv. Rotkreuzleiter), Michael Brummel (Rotkreuzleiter), Stefanie Merschbrock (Rotkreuzleiterin), Michael Schumacher (Kreisrotkreuzleiter)

Kurz nach dem Jahreswechsel zieht die Rotkreuzgemeinschaft Neuenkirchen Bilanz zum Jahr 2019. Erfreulicherweise haben im letzten Jahr sechs neue Mitglieder den Weg in die Rotkreuzgemeinschaft gefunden und verstärken nun das Team in Neuenkirchen. Es setzt sich aus 52 aktiven Helferinnen und Helfern, 13 Helferinnen in der Blutspende sowie 6 Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung zusammen. 

Die Aus- und Fortbildung nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. So haben die Helferinnen und Helfer im vergangenen Jahr knapp 40 % ihres gesamten Engagements in Aus- und Fortbildung investiert. Demzufolge ist der Ausbildungsstand der Helferinnen und Helfer als qualitativ hochwertig anzusehen. 

Insgesamt leistete die Rotkreuzgemeinschaft gut 5300 Stunden ehrenamtliche Arbeit für die gute Sache. Darin sind 79 sanitätsdienstliche Veranstaltungen, fünf Blutspendetermine, 14 Einsätze im Rahmen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr sowie vier große Übungsveranstaltungen enthalten. 

Das Team Blutspende freut sich die 100er Marke der Blutspender geknackt zu haben. In 2019 gingen 1050 Personen im Neuenkirchener Kolpinghaus zur Blutspende. Darunter waren auch 57 Erstspender. 

Auch das Jugendrotkreuz stellte seinen Tätigkeitsbericht für das vergangene Jahr vor. Die Jugendlichen im Alter von 10-18 Jahren unternahmen mit ihren Gruppenleitern viele verschiedene Aktionen. Dazu zählten ein mehrtägiges Sommercamp sowie ein Besuch im Freizeitpark. Im Rahmen ihrer Gruppenstunden beschäftigten sie sich auf spielerische Art und Weise mit den Themen der ersten Hilfe. 

Zur Versammlung gehörte auch die Ehrung von Mitgliedern für ihr umfangreiches Engagement. Die Ehrung wurde durch den stv. Vorsitzenden Markus Hillemeyer sowie den Kreisrotkreuzleiter Michael Schumacher vorgenommen.

Geehrt wurden: 

10 Jahre: Simon Hülsey, Sabrina Andersen, Jan Wittköpper, Patrick Frenz

15 Jahres: Sonja Rauh, Fabian Hillemeyer, Rebekka Kerkstroer

20 Jahre: Christian Winter

45 Jahre: Marie-Luise Schäfers

10. Januar 2020 19:44 Uhr. Alter: 45 Tage